B&B Acquachiara

Roccella, ein besonderer Ort

Ja wir sind der Meinung, dass Roccella ein besonderer Ort ist. Ein Ort den man besichtigen sollte und in dem man mindestens eine Woche Urlaub machen sollte.
Roccella liegt direkt am Meer umgeben von einer Hügellandschaft bis zu einer Quote von ca. 1100 Meter ü.d.M.. Solltet Ihr also nicht an einem reinen „Meerurlaub“ interessiert sein oder die Jahreszeit dies nicht zulassen, so könnt Ihr auch einen kleinen Abstecher in die nahe gelegenen Wälder rund um Roccella machen und Pilze bewundern (und natürlich auch essen).
Der Ort verfügt außerdem über einen touristischen Hafen mit knapp 500 Anlegerplätzen, die auch von den einheimischen Fischern genutzt werden. Neben gutem Fisch essen können Sie also auch eine kleine Bootsrundfahrt machen.
Auch für die kulturbegeisterten Urlauber ist Roccella der richtige Ort. Roccella hat nämlich eine lange Geschichte. Bereits im hohen Mittelalter und bis 1800 war Roccella der einzige bewohnte Ort zwischen Crotone und Reggio Calabria. Die strategisch günstige Position der Burg von Roccella auf einem befestigten Hügel wenige hunderte Meter vom Meer entfernt wurde nie von Sarazenen oder anderen fremden Völkern erobert. In Roccella könnt Ihr nach wie vor die Burg besichtigen, die für Jahrhunderte von Fürsten (Carafa) bewohnt wurde und heute, nach einer jahrelangen Restaurierung, wieder im neuen Glanz erscheint. Doch Roccella ist nicht nur aus historischer Sicht interessant. Seit knapp 30 Jahren findet in Roccella auch der internationale Jazz-Festival statt. Während der Musikwochen namens „Rumori mediterranei“ werden Workshops und Konzerte für Musikbegeisterte organisiert und Roccella von internationalen Künstlern aufgesucht. Auch zahlreiche theatralische Aufführungen entstanden in Roccella und wurden auf der Biennale in Venedig dem internationalen Publikum zur Kenntnis gebracht. Und Mal ehrlich: welcher Ort mit knapp 7.000 Einwohner kann ein Freilichttheater mit 3.000 Sitzplätzen, ein neues Auditorium mit 700 Sitzplätzen, ein kleines Theater mit 80 Sitzplätzen und ein Kino vorweisen?
Erwähnenswert, weil leider in machen südlichen Ortschaften nicht selbstverständlich: Das Roccella Jazz Festival feiert sein 40-jähriges Bestehen, Roccella ist ein sauberer Ort, besitzt genug Wasserreserven um auch in den Sommermonaten nie Wasserprobleme zu haben, und hat ein Klärwerk, das auch in Zukunft die Wasserqualität des Meeres gewährleistet. Nicht umsonst hat Roccella in den letzten acht Jahren noch immer die heiß begehrte „blaue Flagge“ erhalten. Hierbei handelt es sich um ein Umweltzeichen dem Bereich des nachhaltigen Tourismus. 
Sie wollen am Abend noch einen schönen Strandspaziergang machen? Kein Problem. Roccella verfügt über eine Strandpromenade die 3,7 Kilometer lang ist und über eine separate Fahrradspur verfügt. Eine Verbindung bis ins Nachbardorf Caulonia ist ebenfalls geplant.
Und beim Preis-Leistungsverhältnis ist Roccella ohnehin unschlagbar.
Noch immer nicht überzeugt, ob Roccella das richtige Urlaubsziel ist? Tja dann fügen wir noch hinzu, dass Roccella wohl zweifelsohne die besten Restaurants entlang der Küste besitzt und Sie mit Sicherheit auch das Richtige für Sie finden. Von Stockfisch über Pizza ist für jede Preisklasse was dabei.
Und wenn Sie sich sportlich betätigen wollen, können Sie natürlich auch Tauchkurse oder Segelschiffkurse besuchen oder einen Ausflug auf den Apromonte wagen.
Unerwähnt darf natürlich auch nicht unsere Gastfreundschaft bleiben.
Wir würden uns freuen Sie in Roccella begrüßen zu dürfen.

 

Antonio Ursino.